Filme

 

Tai Chi - Eine Reise zu den Quellen der Kraft

Doumentation von ARTE, 2005

 

Diesen rund 45-minütigen Filmbericht möchte ich hier empfehlen, weil er sehenswert über Taijiquan und seine Herkunft informiert. Man erfährt darin auch viel über den Chen-Stil und sieht Großmeister Chen Xiaowang sowie den deutschen Meister Jan Silberstoff in Aktion. Der Film ist kurzweilig, unterhaltsam und informativ, mein Urteil lautet daher unbedingt sehenswert.

 

Mehr über den Inhalt des Films gibt es bei ARTE.

 

Den Film selbst kann man auf DVD bei der WCTAG bestellen (12,00 EUR + Versandkosten).

 

Im Fernsehen wurde der Film zuletzt im Juni 2009 gezeigt. In nicht perfekter, aber durchaus brauchbarer Qualität kann man ihn sich auch bei Youtube anschauen:

http://www.youtube.com/watch?v=TnmPs37Otj4&feature=channel_video_title

 

 

Youtube

 

Das Videoportal hält unzählige Videoclips zu Taijiquan im Allgemeinen – und dem Chen-Stil im Besonderen – bereit. Überwiegend handelt es sich dabei um Darstellungen der Formen und ihren Bewegungsabläufen.

 

Ist das Lernen nach Videos sinnvoll? Für mich selbst muss ich diese Frage mit einem "Jein" beantworten. Zunächst half der Blick auf den Bildschirm dabei, die für Anfänger doch recht komplexen Strukturen und Abläufe zu analysieren. Später dann lernte ich aber zwei Dinge: Erstens finden die äußeren Bewegungen als Folge innerer Bewegungen statt; und zweitens hat jeder Mensch ganz eigene Strukturen und entwickelt daraus ein individuelles Taijiquan. Die perfekte oder schön anmutende Synchronisation mit Trainer oder Gruppe kann am Ende also nicht vorrangiges Ziel sein.

 

Insofern mögen Videoclips zu Beginn des Erlernens einer Form hilfreich sein. Wichtiger sind aber beim Üben die Rückkopplungen und Korrekturen des Trainers – diese Dinge kann ein Video naturgemäß nicht erbringen.

 

Als Anfänger wird man in den meisten Fällen mit der 19er Form beginnen, aus diesem Grunde stelle ich hier eine kleine Auswahl zu dieser Form vor:

 

Chen Xiaowang 19 movements

Der Maßstab? Großmeister Chen Xiaowang höchstpersönlich läuft die 19er Form – in recht schechter Bildqualität, aber gut nachvollziehbar. Die Bewegungen sind zügig, aber immer anmutig und weich-fließend.

 

master chen ziqiang - 19 chen taiji

Ein weiterer Clip aus Fernost, mit etwas härter und abrupter anmutenden Bewegungen.

 

19 Form Chen Taijiquan (Taiji Camp Tage 2010) 1.Teil

19 Form Chen Taijiquan (Taiji Camp Tage 2010) 2.Teil
Die 19er Form von einem europäischen Ausbbildungsleiter dargestellt. 

 

19 form Chen Taijiquan – Chen Taichi Berlin

Hier wird für jedes Bild die Bezeichnung eingeblendet. Die technische Video-Qualität ist sehr gut.

 

Fazit: Für mich ist Chen Xiaowangs Video in der Tat der Maßstab. Dieses Video schaue ich mir am liebsten an, wenn ich meinen eigenen Lehrer längere Zeit nicht sehen kann.