1. Tag – Anreise

(Foto: Angelika Böhmke)
(Foto: Angelika Böhmke)


Frühmorgens bepackten wir unser Auto und starteten auf die knapp 700 km lange Reise.


Mittags überquerten wir die dänische Grenze. Über Herning, Holstebro und Lemvig benötigten wir weitere drei Stunden, bis wir am späten Nachmittag schließlich in Vejlby Klit an der Nordseeküste einrafen. Die Feriensiedlung liegt direkt an den Dünen. Vejlby Klit heißt übersetzt auch etwa Vejlby in den Dünen.

 

Fejlby Klit
Feriensiedlung Vejlby Klit (Foto: Ulli Böhmke)


Die Siedlung ist groß, verteilt sich jedoch über eine sehr große Fläche, weswegen auch die einzelnen Grundstücke groß sind und viel Luft zu den Nachbarn bieten. Im Zentrum bietet es Mini-Supermarkt, Restaurants, und Ferienhaus-Verwaltungen.


Unser Ferienhaus
Unser Ferienhaus (Foto: Angelika Böhmke)



Nach dem Abholen des Schlüssels fanden wir unser Ferienhaus schnell und bezogen es für die kommenden sieben Tage. Gegen-über den sonst üblichen Holzhäusern war es sogar gemauert. 

(Foto: Angelika Böhmke)
(Foto: Angelika Böhmke)

 

 

Das Meer war nur gut 200 m Luftlinie entfernt, was wir gleich nach der Ankunft abends erkundeten...