Sehr gut vegetarisch kochen

Sehr gut vegetarisch kochen

Ein Kochbuch für Vegetarier

 

Wrenkh, Chrstian

Sehr gut vegetarisch kochen. Christian Wrenkhs Gourmet-Rezepte

Stiftung Warentest, 2011, 204 S.

19,90 EUR

ISBN 978-3868510225

 

Viele neue, interessante und schmackhaft Rezepte für die fleischfreie oder fleischarme Küche. 

 

Handelt es sich hier tatsächlich um Gourmet-Rezepte? Da ich mich selbst nicht als Gourmet einschätze, kann ich diese Frage nicht beantworten. Auf jeden Fall ist das Buch eher für Fortgeschrittene als für Koch-Anfänger geeignet. Der einführende Teil ist mit 19 Seiten recht überschaubar gehalten, grundlegende Techniken werden kaum vermittelt, dafür gibt es allerdings auch zahlreiche andere Bücher. Ebenso wird auf seitenlange Ergüsse über die Gründe für vegetarische Ernährung – und auf den erhobenen Zeigefinger – verzichtet. Mir gefällt diese undogmatische Herangehensweise, weil ich selbst bestenfalls fleischarm esse und nicht fleischlos oder gar vegan.

 

Nach einigen Seiten mit Basis- und Beilagenrezepten folgt dann der Hauptteil, dessen Rezepte nach den vier Jahreszeiten unterteilt sind. Das Ganze ist ein wenig nach dem Baukastenprinzip aufgebaut, immer wieder finden sich Querverweise auf Kombinationsmöglichkeiten.

 

Die Rezepte sind oftmals erfreulich schlicht und für routinierte Köchinnen/Köche schnell zubereitet. Dennoch sind es meist sehr pfiffige Rezepte, die durchaus Neues in die Küche bringen. Die Beschreibungen sind übersichtlich und gut verständlich, die Fotos sehr realistisch und entsprechen dem eigenen Koch-Ergebnis. Mit dem Nachkochen hatte ich niemals Probleme.

 

Die Rezepte lassen auch viel Freiraum für eigene kreative Veränderungen, oft wird auch schon vom Autor auf Variationsmöglichkeiten hingewiesen. Viele Rezepte eignen sich auch gut für die nichtvegetarische Küche als Beilagen zu Fleisch oder Fisch.

 

Und der Geschmack? Oft ungewöhnlich, aber immer sehr gut! Wie der Autor im Vorwort beschreibt, steht für sein Buch das kulinarische Erlebnis im Vordergrund. Das kann  ich für fast jedes nachgekochte Rezept bestätigen. Für den kleinen Rest ist es einfach das eigene Geschmacksempfinden, das dem höchsten Genuss im Wege steht. Auch für die Rezepte dieses Buches gilt: Sie sind so schmackhaft und nahrhaft, dass Fleisch immer seltener vermisst wird.

 

Nicht jedes  Gericht mag echte Gourmets befriedigen, über normale Alltagsküche geht das Buch aber hinaus und bringt diese auf einen höheren Level.