Ernährung

 

Ich gehöre zu den Menschen, die ständig gegen das Übergewicht kämpfen. Aus diesem Grund interessiere ich mich auch schon lange für das Abnehmen. Über die Jahre probierte ich viele Diäten – mit dem Erfolg, dass ich am Ende Jahr für Jahr leicht zunahm.

 

Eine Ernährungswissenschaftlerin begeisterte mich vor vielen Jahren dafür, mich intensiver mit der Ernährung selbst auseinanderzusetzen. Das half mir einerseits, die Vorgänge im Körper besser zu verstehen, konnte meine (Gewichts-) Entwicklung dennoch nicht gänzlich stoppen.

 

In jüngerer Vergangenhheit befasste ich wieder stärker mit Ernährungsfragen. Ganz nebenbei stellte ich meine Nahrung nach aktuellen Erkenntnissen um. Diesmal ohne Diät, mit nur wenigen neuen Regeln und – ganz wichtig – Bewegung (Taijiquan im Chen-Stil).

 

 

Es ist erstaunlich, was solch eine Umstellung bewirken kann; einfach durch das Weglassen einiger unsinniger Lebensmittel, die stärkere Betonung des Gemüseanteils der Ernährung und ein wenig zusätzlicher Bewegung: Nach rund einem Jahr waren etwa 20 kg beim Gewicht und 20 cm beim Bauchumfang verschwunden.

 

Meine neue Ernährung möchte ich bezeichnen als stark fleischreduzierte Vollwertkost aus überwiegend frischen Bestandteilen.

 

 

Aus dem Blog

Clean Eating

Neuer Trend oder "olle Kamellen"?!

 

mehr lesen

Übergewicht: Abnehmen mit Achtsamkeit

Die Siegel-Online-Autorin Stefanie Maeck berichtet über die Ökotrophologin Julia Bollwein, die mit Kollegen das Institut für achtsames Essen gründete.

 

mehr lesen

Iss was Deutschland?

Studie der TK zum Ernährungsverhalten in Deutschland

mehr lesen

Geringes Übergewicht soll Leben verlängern

Laut einer aktuellen US-Studie wirkt sich leichtes Übergewicht positiv auf die Lebenserwartung aus.

mehr lesen