Ernährung

 

2019 soll eine komplett neue Webseite zum Thema Ernährung entstehen, deswegen wurde dieser Bereich hier von mir entfernt. Wegen unseres geplanten Ortswechsels wird dies voraussichtlich leider erst im Sommer geschehen. Es wird dann hier auf ulli-boehmke.de erwähnt und verlinkt werden!

Hier nur in aller Kürze die Zusammenfassung der Regeln, die ich mir selbst vor einger Zeit auferlegte, um mich gesünder zu ernähren und von meinem Übergewicht herunterzukommen:

 

Regeln für eine gesunde Ernährung

  1. Meide Diäten und zähle nichts: weder Kalorien, „Fettaugen“ noch sonst irgendetwas; vermeide auch pharmazeutische Abnehm-Hilfen und Nahrungsergänzungsmittel!
  2. Streiche Weizen (auch Weizenvollkorn) möglichst komplett und konsequent von Deinem Essensplan (also auch Nudeln, Brötchen, Kekse, usw.)!
  3. Streiche auch alle anderen einfachen Kohlenhydrate, wie Zucker, Stärke, und Alkohol – reduziere den Geschmack Süß am besten generell, vermeide also auch Zuckeraustauschstoffe! 
  4. Meide ungesunde Fette (tierische, aber auch gehärtete pflanzliche und Margarine), benutze stattdessen nur hochwertige Pflanzenöle und ganz wenig (echte) Butter! 
  5. Meide industriell gefertigte Produkte – auch sog. Convenience Food und fertig abgefüllte Getränke wie „Frucht“-Säfte! 
  6. Reduziere deinen Fleischkonsum (inkl. Wurstwaren!) auf mögl. deutlich unter 500 g pro Woche. 
  7. Iss regelmäßig (aber nicht zu viel) Obst und soviel Gemüse – roh oder gegart – wie Du kannst und magst! 
  8. Nimm nur zwei bis drei Mahlzeiten am Tag zu Dir und vermeide Snacks zwischendurch! 
  9. Iss achtsam, ohne Nebenbeschäftigung, langsam und ungestört; beende die Mahlzeit sofort, wenn Du satt bist!  
  10. Bewege dich mehr! 
  11. Sorge aber auch für Entspannung und schlafe ausreichend und gut!
  12. Steige nicht jeden Tag auf die Waage!
  13. Wenn Du das Bedürfnis danach verspürst, vergiss an ein oder zwei Tagen im Monat die Regeln, und iss genussvoll, was du magst!

Je einfacher und allgemeiner das Regelwerk ist, desto besser lässt es sich umsetzen. 13 Gebote mögen am Anfang schon den Eindruck von zu viel erwecken, nach wenigen Wochen hatte ich selbst sie jedoch verinnerlicht.

 

Anfangs ist es hilfreich, bei den Einschränkungen mit denen zu beginnen, die persönlich leicht fallen. Nach den recht schnellen ersten Erfolgen fällt Verzicht dann plötzlich auch bei anderen Dingen leichter.

 

Übergewicht wird quasi nebenbei (ohne Entbehrungen und Hunger!) abgebaut – in einem moderaten, für den Körper sehr gesunden Tempo von etwa zwei Kilogramm pro Monat (anfangs mehr, später immer weniger).